#84 – VDS / SC Paderborn – SV Sandhausen

Das erste Spiel nach dem sicheren Klassenerhalt ist gleichzeitig auch das letzte Auswärtsspiel der Saison für den SV Sandhausen. Am Freitag, den 06.05.2022 um 18.30 Uhr trifft die Mannschaft von Alois Schwartz in der Benteler Arena auf den SC Paderborn 07. Ein Spiel im Niemandsland der Tabelle. Für keinen der beiden Vereine geht es noch um wichtige Punkte. Einzig die Platzierung in der Endtabelle und die damit verbundenen Mehreinnahmen durch Fernsehgelder bieten einen Anreiz außerhalb der intrinsischen Motivation der Spieler. Der SV Sandhausen reist mit 38 Punkten auf Rang 15 an, der SCP rangiert mit 48. Punkten auf Rang 7. 

Eins von zwei Spielen für den Sportverein, in denen es nach einer langen, kräftezehrenden Saison zum ersten Mal um keine elementaren Dinge mehr geht. Ein Spiel in dem die Mannschaft zum ersten Mal unter Alois Schwartz befreit aufspielen kann und nicht das Schreckgespenst Relegation oder gar den Abstieg im Nacken spürt. Der abfallende Druck kann sicher in beide Richtungen Ausschläge auslösen. Um der Wahrheit genüge zu tuen, muss auch erwähnt werden, dass es fernab der TV Gelder nicht nur um die goldene Ananas geht. Mit einer Platzierung oberhalb des aktuellen Tabellenplatzes am Ende der Saison, würde der SVS sehr wahrscheinlich den Erst – und Zweitligisten in der ersten Pokalrunde aus dem Weg gehen. Neben dem emotionalen Push, den Pokalspiele bringen können, sicher auch finanziell erfreulich, wenn die Möglichkeit auf mehr als eine Pokalrunde besteht. Was für ein Spiel erwartet uns also? Gespannt wird man auf die Aufstellung sein können, die unter den neuen Voraussetzungen nicht so klar erscheint, wie die vergangenen Wochen.

Aus dem vollen schöpfen kann Alois Schwartz auch im letzten Auswärtsspiel der Saison wohl nicht. Neben den Langzeitausfällen Rehnen, Kister, Wulle und Biada fehlt nach aktuellen Information wohl auch Cebio Soukou weiterhin. Der gegen den S04 erstmals eingesetzte Alou Kuol wurde vom DFB-Sportgericht zu einer Sperre von 3 Spielen verurteilt, was vom SVS akzeptiert wurde. Somit werden wir ihn diese Saison nicht mehr auf dem Platz sehen. Trainingsbildern zu Folge sind mit Arne Sicker und Ahmed Kutucu immerhin zwei Rückkehrer zurück auf dem Trainingsplatz und eine Option für den Kader am kommenden Freitag. 

Ob und wie der Trainer an der Startaufstellung schrauben wird, bleibt bis ca. 60 Minuten vor Beginn der Partie sein Geheimnis. Natürlich bietet sich ihm die Option auf altbewährtes zu Vertrauen und die Stammelf der vergangenen Wochen aufs Feld zu schicken. Hier wird dann bei einem weiteren Ausfall von Soukou wohl Ajdini wieder seine Rolle im Wechsel mit Dennis Diekmeier übernehmen. Ansonsten sollte alles beim alten bleiben. 

Aufstellung 1 – Standard

Das andere Extrem wäre natürlich ein nahezu kompletter Wechsel des Teams. Einmal um die Reservespieler, die in der Rückrunde unglaublichen Teamgeist bewiesen und zu keiner Zeit aufgrund ihrer Rolle öffentlich gehadert gaben, zu belohnen. Verdient hätte es wohl jeder einzelne im Kader. Zum anderen könnte man auch Eindrücke unter Realbedingungen zu sammeln und den Spielern eine Bühne zu geben auf er sie sich präsentieren können. Auch und vor allem dem Trainer mit Blick auf die Saison 2022/2023, deren Planung spätestens mit dem gesicherten Klassenerhalt in den Fokus gerückt sein sollte. 

Eine solche Mannschaft, in gleichem System, könnte wie folgt auflaufen: 

Aufstellung 2 – Reservisten

Gehen wir bei allen Spielern im Kader, bei denen kein Vertragsende feststeht von einer Dauer von 2 Jahren aus, Enden die Verträge von Höhn, Diakhite, Ajdini und Ritzmaier erst nach der kommenden Saison. Fest steht dies auch bei Arne Sicker und Erich Berko. Bei der vorher angestellten Annahme, würde der Vertrag Essweins am Ende dieser Runde auslaufen. Feststehende Vertragsenden haben wir bei den Leihspielern Seufert und Kutucu, sowie bei Felix Wiedwald und Maurice Deville. Eine Elf also, die um einen Platz im Kader für die kommende Runde spielen oder alles dafür geben würde sich nochmal auf großer Bühne für andere Vereine zu empfehlen. 

Sicher ist das alles nicht mehr als Kaffeesatzleserei, dass ist mir bewusst. Die Planungen sind intern hoffentlich schon so weit vorangeschritten, dass ein gutes oder schlechtes Spiel am 33. Spieltag in Paderborn nicht über die Zukunft eines Spielers beim SVS entscheiden kann. Interessant wäre es aber allemal zu sehen, wie der „zweite Anzug“ des Sportvereins sitzt. In den Testspielen gegen Erstligisten über den Saisonverlauf hinweg, war des Öfteren zu lesen, dass auch die weniger berücksichtigten Spieler Einfluss auf das Spiel nehmen könnten. 

Das es auch eine Möglichkeit zwischen den beiden extremen gibt, ist klar. Das Schwartz vielleicht seine feste Achse im Spiel behält und drum herum ein bisschen rotiert, ist vielleicht sogar die wahrscheinlichste Variante, die dann so aussehen könnte: 

 

Aufstellung 3 – Mix

Auch in der Variante gibt es natürlich zig Möglichkeiten anders aufzustellen, ich musste mich jedoch entscheiden. Wenn ihr für Freitag nur eines dieser 3 Teams aufs Feld schicken dürftet, welches wäre es? 

Zum Abschluss kommen wir wie immer zu den Statistiken, bei denen ich dieses Mal keinen Vorteil für eines der beiden Teams sehe. Sicher spricht die aktuelle Form, sowie die reguläre Tabelle mehr für den Gastgeber aus Paderborn, jedoch ist die Tatsache das der SVS auswärtsstark und der SCP heimschwach ist, ebenso wenig außer acht zu lassen wie die Tatsache, dass der Sportverein weiterhin eines der besten Rückrundenteams ist. Auch die Historie lässt keinen Gewinner zu. Vor allem in der Benteler Arena sehen wir eine ausgeglichene Bilanz, die keinen Favoriten aufzeigt. Den Vorteil, den Alois Schwartz gegen Lukas Kwasniok herausgeholt hat, macht sich der SVS wie immer mit der xG Statistik zu Nichte, was dann letztendlich ein 2:2 im Statistikduell ergibt. Ein Ergebnis, dass auch am Freitag beim Spiel nicht unrealistisch erscheint. 

Historie
Gesamt14 Spiele6 Siege SVS4 Remis 4 Siege SCP
Zweite Liga11 Spiele3 Siege SVS4 Remis4 Siege SCP
Benteler – Arena 7 Spiele3 Siege SVS1 Remis3 Siege SCP
Vorteil Gleichstand

Trainer
Schwartz vs. SCP4 Siege 2 Remis1 Niederlage
Schwartz vs. Kwasniok 0 Siege2 Remis0 Niederlagen
0 Siege2 Remis
Kwasniok vs. SVS0 Siege1 Remis0 Niederlagen
Kwasniok vs. Schwartz0 Siege2 Remis0 Niederlagen
Vorteil SVS

Tabellen
2. Liga15. SVS38 Pkt.39 Tore51 Gegentore
7.SCP48 Pkt.54 Tore41 Gegentore
Heim/Auswärts7.SVS24 Pkt.23 Tore23 Gegentore
15.SCP16 Pkt.24 Tore24 Gegentore
Formtabelle6.SVS8 Pkt.9 Tore7 Gegentore
2.SCP11 Pkt.8 Troe3 Gegentore
Rückrundentabelle5.SVS24 Pkt.20 Tore15 Gegentore
9. SCP21 Pkt.24 Tore22 Gegentore
Vorteil Gleichstand

Expected Goals
xGSVSAway0,86
SCPHome1,7
xGASVSAway2,15
SCP Home1,78
Vorteil SCP

Um etwas mehr über den Gegner am Freitag zu erfahren, hab ich ein wenig mit Stephan vom Padercast geschrieben. Aufmerksame Leser des Blogs kennen ihn noch aus den Vorbericht zum Hinspiel im vergangenen Dezember. Wer mehr von Stephan und seinen Projekten erfahren möchte, folgt wie immer den Verlinkungen. Für Interessierte Paderborner ist sicher sein Buch ein guter Tipp, sollte es nicht schon in eurem Besitz sein. 

03.05.22, 11:11:35

Hey Stephan, schön das du dir die Zeit nimmst, mit mir ein bisschen über den SC Paderborn zu schreiben.

03.05.22, 11:11:46

Du hast mich schon beim Hinspiel mit deiner Expertise zum SCP unterstützt. Für die wenigen, die sich nicht erinnern: Wie bist du zum SC Paderborn gekommen und was verbindet dich mit dem Verein?

03.05.22, 13:09:38

Es war der Zufall, der mich zum SCP brachte. Ich bin damals fürs Studium nach Paderborn gezogen und im Jahr 2009 das erste Mal dort im Stadion gewesen, wohl noch als klassischer Eventfan zum Hinspiel der Relegation um den Aufstieg in die 2. Liga. Daraufhin nahmen die Stadionbesuche und die Leidenschaft – inkl. eigenem Blog, Podcast, usw. – stetig zu.

03.05.22, 13:13:54

Du bist also drin in der Materie. Steigen wir direkt provokant ins Thema ein: Wie gerne würdest du den Winter 21/22 aus den Statistiken ausradieren? Von Anfang Dezember bis Ende Februar nur 1 Sieg aus 9 Spielen. Bei dem Schneckenrennen das oben aktuell stattfindet und eurem Lauf seit Anfang April, wäre ein Aufstieg ohne diese Phase im Winter alles andere als unmöglich gewesen. Sprechen wir beim SCP von einer vertanen Chance?

03.05.22, 13:18:09

Vermutlich war hier tatsächlich mehr drin. Gerade unsere eklatant schlechte Heimbilanz ärgert mich und ist retroperspektiv auch unnötig gewesen. Aber wie sagt man so schön: Die Tabelle lügt nicht und am Ende stehen wir vermutlich doch da, wo wir hingehören. Dass man vereinsseitig sich auch nicht ganz oben verortete, ist ja ebenfalls sehr gut daran zu erkennen, dass unser Toptorjäger Sven Michel in der Winterpause abgegeben wurde.

03.05.22, 13:21:28

Könnte auch das Alter eine Rolle gespielt haben? Die Frage was es über die Mannschaft des SCP aussagt, dass sie erst wieder erfolgreich spielte, als der Zug nach oben abgefahren war, stellt sich mir schon. War der Druck eines möglichen Aufstiegs für den 4. jüngsten Kader der zweiten Liga zu groß?

03.05.22, 13:44:02

Ich glaube, dass man diesen Druck gar nicht so sehr gespürt hatte. Ein Aufstiegsdiskussion war noch gar nicht so wirklich in Fahrt gekommen, als man oben mitspielte. Man verlor die oberen Ränge ja auch sehr schnell aus den Augen und hatte in der Folgezeit mehr mit dem Impfstatus des Trainers und der eklatanten Heimschwäche zu kämpfen.

03.05.22, 13:45:29

Jetzt gibst du mir ja direkt zwei Anknüpfungspunkte. Wo sollen zu erst hin? Taktische Umstellung oder Trainer? Du entscheidest 😉

03.05.22, 13:46:44

Mach lieber den Trainer und besser kein Taktikfokus, da bin ich echt kein Experte. 😅

03.05.22, 13:47:53

Dann Kwasniok 😅

03.05.22, 13:48:14

Im Spätjahr/Winter wurde bzgl seiner Einstellung zum Thema impfen und seinem Verhalten an der Seitenlinie noch heiß diskutiert, nun scheint er seine Meinung geändert zu haben. In der PK in der das verkündet wurde, war beim Präsidenten jedoch auch Erleichterung zu spüren. Bestand zwischenzeitlich die Möglichkeit der Trennung nach der Saison?

03.05.22, 14:03:18

Ich hielt das phasenweise für das wahrscheinlichste Szenario. Als man die angesprochene Negativserie hatte, hielt ich es für gar nicht so unwahrscheinlich, dass dies auch auf die Spieler Einfluss hat. Man erlebte das ja auch im privaten oder beruflichen Umfeld, dass dies zu Verwerfungen führen kann. Hinzukommt auch ein angedachtes Trainingslager in den USA, wo es recht strenge Einreisevorschriften gibt. Dort ohne Trainer anzureisen, sähe schon extrem blöd aus. So bin ich sehr erleichtert darüber, dass sich das ganze Thema erledigt hat.

03.05.22, 14:23:25

Ja, auch sein Verhalten an der Seitenlinie war teilweise echt unwürdig. An die Show, die er in Sandhausen abgezogen hat, erinner ich mich noch recht gut. Aber sei’s drum, es hat ja alles noch eine gute Wendung genommen.

03.05.22, 14:23:49

Wir sind beide keine Taktikexperten. Ich für mich hab jedoch schon erkannt, dass die Hereinnahme von Dario Dumic und Tom Trybull ein entscheidender Fakt war, wenn es um die Steigerung der Leistung des SVS in 2022 geht. Was hat Lukas Kwasniok im Frühjahr geändert um die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu bringen?

04.05.22, 08:13:42

Tatsächlich haben uns vermutlich einige Wintertransfers so langsam in die Erfolgsspur zurückgebracht. Einerseits hat Florent Muslija sehr gut eingeschlagen, andererseits hatte man das Gefühl, dass durch Sven Michels Abgang Dennis Srbeny plötzlich befreit war und wieder das Tor getroffen hat. Und das kennt man ja: Wenn es wieder läuft, spielt man sich in einen positiven Fluss hinein.

04.05.22, 08:15:32

ja, dass kennen wir hier am Hardtwald nur zu gut. Die Zeit ab Februar war für Sandhäuser Verhältnisse ein wahrer Rausch 😅

04.05.22, 08:16:12

Mit Blick auf die kommende Runde: Der Fakt das der Trainer bleibt, erleichtert die Planungen für 22/23. mit Tachie (BVB), Klefisch (Viktotria Köln) und Bormuth (KSC) stehen schon 3 vielversprechende Verpflichtungen fest. Wird der SCP in einer weniger namenhaften Liga nächste Saison einer der Favoriten sein?

04.05.22, 09:38:20

In den erweiterten Favoritenkreis würde ich uns zählen. Anspruch auf die Top 6 wäre ein ambitioniertes, aber realistisches Ziel. Zum Glück wird aber auch alles andere über den Abstiegsplätzen auch verkraftbar sein.

04.05.22, 09:52:11 

Lass uns mal zum Spiel Freitag kommen: Für beide geht es um nichts mehr. Einzig die Platzierung in der Endtabelle und die damit verbundenen TV Gelder bieten noch einen gewissen Reiz. Für den SVS noch die Setzliste des DFB Pokals. Mit was für einer Partie rechnest du in eurem letzten Heimspiel der Saison 21/22?

04.05.22, 09:54:45

Schaut der neutrale Fußballfan auf diese Ansetzung, rechnet er wahrscheinlich mit einem 0:0. Aber unter den von dir genannten Parametern haben wir die idealen Voraussetzungen für ein Spiel mit massig Toren, daher habe ich bei uns im Podcast auf ein 6:1 für uns getippt.

04.05.22, 09:58:21

Zum Ergebnistipp wollte ich eigentlich später kommen, aber dann eben jetzt. Dein 6:1 ist natürlich verrückt 😅niemals kassiert die beste Defensive der Rückrunde 6 Tore 😉 aber torreich würde ich nicht ausschließen und geh deshalb geh ich auf ein 2:3 für den SVS 💪

04.05.22, 09:59:09

Die Aufstellung des SVS hab ich in meinem Bericht schon ausführlich beleuchtet. Wie schickt Kwasniok seine Truppe deiner Meinung nach taktisch, aber auch nominell aufs Feld?

04.05.22, 10:05:32

Er überrascht ja mit der Startelf gerne den Gegner und auch die eigenen Fans. Von daher tippe ich erstmal auf die gleiche Aufstellung wie gegen Rostock mit dem Kniff, dass Leopold Zingerle statt Jannik Huth im Tor stehen wird.

04.05.22, 10:07:15

Oh, dass klingt ähnlich spannend wie meine eigenen Gedankenspiele. Lassen wir uns überraschen.

04.05.22, 10:07:40

Wir kommen langsam hier auch zum Ende. Die Saison neigt sich dem Ende zu. Bist du schon bereit für ein saisonales Fazit für 21/22?

04.05.22, 10:21:12

Man hat es geschafft trotz der Corona-Schwierigkeiten eine solide Saison zu spielen und steht auch finanziell gut da. Die Auswärtsstärke ist phänomenal und deutet den einzigen Wermutstropfen an: Es klappt zuhause nicht so richtig. Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft sich unter Lukas Kwasniok gut entwickelt und gerade in Hinblick taktischer Variabilität große Fortschritte nach der Baumgart-Ära gemacht.

04.05.22, 10:22:53

Wohl war. Baumgart ist relativ schnell aus den Gedanken verdrängt worden. Den Übergang hat Kwasniok und der SCP wirklich fast reibungslos überstanden. Zumindest was das sportliche angeht.

04.05.22, 10:23:29

Bevor wir Schluss machen: In der letzten Folge des Padercasts hast du deinen Abschied zum Saisonende verkündet. Ich persönlich find das natürlich sehr schade, aber wünsch dir alles Gute für die Zukunft. Wirst du uns und auch dem SCP auf Twitter erhalten bleiben oder ist das ein kompletter Rückzug?

04.05.22, 10:40:07

Bei Twitter bleibe ich und – da einige auch das fragten – ich werde weiter ins Stadion gehen. Einen kompletten Rückzug gibt es also nicht, dafür liegt mir der SCP zu sehr am Herzen.

04.05.22, 10:48:11 

Das sieht für mich nach einem perfekten Schlusswort aus. Freue mich sehr, dass du nicht komplett „verschwindest“.

04.05.22, 10:51:16

👍

04.05.22, 10:53:32

Stephan, vielen Dank für deine Zeit. Hat wie immer großen Spaß gemacht. Wir schreiben nach dem Spiel nochmal kurz würd ich sagen und schauen wie das Spiel gelaufen ist. Bis dahin, mach’s gut ✌️

04.05.22, 10:55:30

Gerne! Bin gespannt, wie das Spiel am Ende tatsächlich wird. 🙂

3 Kommentare zu „#84 – VDS / SC Paderborn – SV Sandhausen

Gib deinen ab

    1. Wenn ich die PK richtig interpretiert habe, ist Soukou weiterhin verletzt und auch Seufert fällt fürs Wochenende aus. Der Vorbericht wurde aber vor der PK schon online gestellt, deshalb ist es da nicht vermerkt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: